5 Jahre und 250 x Brüner Bauernmarkt

Nach 5 Jahren ist der Brüner Bauernmarkt aus der Dorfgemeinschaft nicht mehr wegzudenken. Er ist zu einem festen Bestandteil des Dorfes geworden. Eine Institution, nicht nur zum Einkaufen, sondern auch um sich zu treffen, mal einen Kaffee zu trinken und sich auszutauschen. Im Laufe der Jahre haben zahlreiche zusätzliche Aktionen dazu beigetragen, dass der Bauernmarkt immer wieder neue Kunden, auch aus nahegelegenen Städten, für sich gewinnt. Das alles hätten die Organisatoren Peter Mochow und Roman Brögeler 2009 nicht zu hoffen gewagt. Soweit zurück liegen nämlich die ersten Ideen einen Bauernmarkt ins Leben zu rufen.
2010 fand dann ein erstes Treffen mit potenziellen Marktbeschickern statt und stieß auf positive Resonanz. Nach weiteren 2 Jahren der Planung wurde dann im Dezember 2012 ein offizieller Antrag an die Stadt Hamminkeln gestellt. Diese reagierte schnell und bereits im Januar 2013 wurde die Genehmigung erteilt. Der Eröffnungstermin wurde somit auf den 25.05.2013 festgelegt. Der Brüner Gewerbeverein, der zwischenzeitlich eine Abteilung “Brüner Bauernmarkt” gegründet hatte, unterstützte die Eröffnung mit 2500€. Die Homepage www.bruener-bauernmarkt.de wurde erstellt. Ein Stromkasten für die Versorgung der Marktwagen musste aufgestellt und die Printmedien mit Pressemitteilungen, sowie die Brüner Bürger mit 7500 Flyern, Plakaten und Werbebannern informiert werden.

Dann konnte es endlich losgehen. Am 25.05.2013 fand der erste Markttag in Brünen statt. Eröffnet wurde er vom damaligen Bürgermeister Holger Schlierf. Von den Marktbeschickern der ersten Stunde sind heute noch der Hof Schäfer, die Metzgerei Bellendorf und der Biohof Groß-Bölting dabei. In den letzten Jahren hinzugekommen ist die Bäckerei Ernsting. Andere Marktbeschicker wie z.B. Blumen, Fisch oder Kräuter konnten sich leider nicht fest etablieren.

Umso schöner ist es, das die unterschiedlichsten Aktionen wie das Heimatshoppen vom Gewerbeverein oder das alljährliche Kürbisschnitzen,organisiert vom Hof Schäfer, auf großes Interesse bei den Brüner Bürgern stoßen. Seit einigen Jahren bildet auch die Musik zur Marktzeit an jedem letzten Samstag im Monat einen festen Bestandteil zum Bauernmarkt. Ebenso beteiligt sich die Kinderkirche unter der Leitung von Silke Fierek im Rahmen des Bauernmarktes mit dem Adventsfenster in der Weihnachtszeit am Marktgeschehen. Andere Vereine, wie auch der Bürgerverein, der Karnevalsverein oder die Schützenvereine, bereichern den Bauernmarkt ebenfalls alljährlich mit den unterschiedlichsten Aktionen.

Am letzten Samstag vor Heiligabend lädt außerdem der Verein “Bürger für Brünen” zu Lagerfeuer, Glühwein und Stockbrot.

In 5 Jahren hat es keinen Samstag ohne Bauernmarkt gegeben. An Kirmestagen zog der Bauernmarkt einfach auf die andere Straßenseite um und bezog den Parktplatz des Gasthofes Majert. Im vergangenen Jahr wurden die Marktbeschicker einfach in das Kirmesgeschehen integriert und zwischen die Kirmeswagen positioniert. Auch das hat wunderbar funktioniert.

Man kann gespannt sein, welche Aktionen sich der Brüner Bauernmarkt für sein großes Jubiläum am 24.03.2018 ausgedacht hat. Infos dazu wird es zu gegebener Zeit, z.B. auf der Facebookseite des Brüner Bauernmarktes geben.

Bericht von Kerstin Huefing


5 Jahre und 250 x Brüner Bauernmarkt


Brüner Gewerbemarkt


Der nächste Gewerbemarkt
findet am 27.+28.4. 2019 statt.

ZUM ANMELDEFORMULAR